Croniasacrale Osteopathie

1899 wurde entdeckt, dass der menschliche Schädel aus mehreren Verbindungsflächen geformt ist. Dies gab den ersten Hinweis auf gelenkige Verbindungen am/im Schädel.

Mit diesem Wissen können Behandlungen direkt am Schädel und der Haslwirbelsäule vollzogen werden. Durch ganz sanften Druck an den bestimmten Verbindungsnähten kommt es zu einer Entlastung von Kopf und Wirbelsäule.

Mit dieser Methode können unterschiedlichste Probleme behandelt werden. Im folgenden einige Beispiele:

  • Kopfschmerzen
  • Nackenprobleme
  • Migräne
  • Gleichgewichtsstörungen, z.B. nach Unfallen

 


© Copyright 2010 Paul Ertl · Alle Rechte vorbehalten