Schmerztherapie nach Liebscher und Bracht

Eine Therapiemethode in der über 90 Prozent der heute verbreiteten Schmerzzustände schon in den ersten Behandlungen deutlich gelindert werden können.In Studien wurde ermittelt, dass die meisten Schmerzen reine Warnschmerzen sind, das heißt das Ihr Körper ein Schmerzempfinden aussendet um Sie vor möglichen Schädigungen zu warnen.

Die Schmerztherapie nach Liebscher und Bracht versetzt den Therapeuten in die Lage, im Minuteneffekt das krankhafte muskuläre Programm zu lösen und den Schmerz dadurch überflüssig zu machen. Die so begonnene, gesunde Umprogrammierung der Muskeln wird durch speziell entwickelte Engpassdehnungen unterstützt.

Muskeln, Fascien und Bindegewebe werden Schritt für Schritt wieder in den physiologisch vorgesehenen Zustand zurückgeführt und der Körper wird wieder in sein Gleichgewicht gebracht.

 


© Copyright 2010 Paul Ertl · Alle Rechte vorbehalten